animation1

Wussten Sie schon

  • dass von anfangs 110 hier lebenden Schmetterlingsarten 12% als ausgestorben und 45% als gefährdet gelten?

  • dass auf einer heimischen Stieleiche bis zu 300 verschiedene Insektenarten leben?

  • dass das Moseltal die Wahlheimat der stark gefährdeten Große Hufeisennasen-Fledermaus ist?

  • dass zerstörte Böden sich nur extrem langsam regenerieren?

  • dass Brennnesselsud einen guten Dünger und ein erfolgreiches Mittel gegen Blattlausbefall darstellt?

  • dass für die Herstellung eines Neuwagens durchschnittlich 400.000 Liter Wasser benötigt werden?

  • dass die jährliche Wertschöpfung der Biodiversität auf unglaubliche 16 bis 54 Billiarden € geschätzt wird?

  • dass es 150 Jahre dauert bis 1 mm "Boden" entstanden ist?

  • dass die Gebiete rund um Grundwasserquellen zur Trinkwassernutzung klar eingegrenzt werden müssen?

  • dass Dachbegrünungen bis zu 85 % derfallenden Niederschläge aufnehmen können?

  • dass die Schmetterlinge Admiral und Kleiner Fuchs ausschließlich von der Brennnessel leben?

  • dass einige Pestizide jahrzehntelang im Grundwasser nachgewiesen werden können?

  • dass das Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln ab 2016 auf öffentlichen Flächen verboten ist?

  • dass unsere heutigen Böden nach der letzten Eiszeit vor 10.000 Jahren entstanden?

  • dass in Luxemburg jedes Jahr eine Fläche von 860 Fußballfeldern verbaut wird?

  • dass der Mensch an einem Tag so viel Kohle, Gas und Öl verbraucht, wie die Natur in 500 000 Tagen erschaffen hat?

  • dass das Verbrennen von Grünschnitt in Luxemburg verboten ist?

  • dass die Beseitigung von Pestiziden den Wasserpreis um 0,4 €/m3 erhöhen würde?

  • dass auf einer eingebürgerten Rosskastanie nicht einmal zehn einheimische Insektenarten leben?

  • dass Pestizide, Fungizide, Herbizide oder Insektizide auch für Frösche meist tödlich sind?

  • dass in Luxemburg bei Strecken unter einem Kilometer weltweit am häufigsten das Auto benutzt wird?

  • dass nährstoffarmer Naturrasen zu unseren artenreichsten Biotopen gehören?

  • dass 35 % unserer Nahrungsmittelproduktion von der Bestäubung durch Insekten abhängig sind?

  • dass allein in den USA die Leistung der Insekten jährlich mehr als 5 Milliarden US-Dollar einbringt?